Samstag, 29. Dezember 2012

Stricken + IKEA = Entspannung

Unglaublich aber wahr: Wenn man zum Stricken zu IKEA fährt kann man den ganzen nachweihnachtlichen Einkaufstrubel ganz entspannt an sich vorbeiziehen lassen.
 




Die Idee hatte Iris schon vor längerer Zeit, aber gestern wurde sie umgesetzt: Wir machten es uns in den IKEA-Wohn(und anderen)zimmern gemütlich und strickten.
Spannend waren vor allem die Reaktionen der vorbeiziehenden Massen.
Hier meine Lieblingskommentare:
  • Seid ihr die Dekoration?
  • Das ist organisiert, damit es bewohnt aussieht!
  • Meine Frau möchte gerne wissen warum ihr hier strickt.
  • Ist das ein Beruf?
  • Kann man da Hauben bestellen?
  • I glaub, de hom ka Wohnzimma dahoam.
Hat Spaß gemcht und die dort arbeitenden Menschen haben sich auch amüsiert
Sicher ist: so entspannt war ich nach einem IKEA Besuch echt noch nie!

Kommentare:

  1. Das ist ja ne coole Idee und klingt nach sehr viel Spass. :-)))
    Merk ich mir. Ob die uns hier machen lassen würden?

    Liebe Grüsse
    Alpi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Probiert es aus - mehr als rauswerfen können sie euch ja nicht.
      in unserem fall wurde zwar nachgefragt, aber es fanden alle eher unterhaltsam - oder haben bereut, dass sie während der arbeitszeit ja schlecht stricken können ;-)

      Löschen
  2. Witzig! Von Stricktreffs beim Schweden hatte ich schon gehört, aber Stricken IM Schweden kannte ich noch nicht ;-)
    LG Kerstin

    AntwortenLöschen
  3. Ich würde mich nicht wirklich wohl fühlen, wenn ich dort stricken würde. Aber mutig finde ich es schon.

    LG Gisela

    AntwortenLöschen
  4. Oh wie schön, du hast mir gerade den ganzen tag versüßt. Ich musste richtig lachen. Vor allem bei den teilweise ja amüsanten Kommentaren.

    LG
    Anne

    AntwortenLöschen